Geschichte des Vereins

Vorgeschichte des Vereins:

Im April 1994 werden nach einem Grundseminar in Plankstetten zur Dorferneuerung  verschiedene Arbeitskreise gegründet, u.a. „Kultur, Brauchtum und Heimatgeschichte“.

Im Oktober 1998 gibt der Arbeitskreis Kultur, Brauchtum, Heimatgeschichte  nach rd. 2 1⁄2- jähriger Arbeit und anlässlich der urkundlichen Ersterwähnung Puchheims vor 1050 Jahren einen umfangreichen Bildband über die Gemeinde Puchheim heraus.

25. Februar 1999 Umwandlung des Arbeitskreises in den eingetragenen, gemeinnützigen Verein d’Buachhamer.

Geschichte des Vorstandes:

Von Anbeginn ist Johannn Aichner der 1. Vorsitzende.

Folgende Puchheimer waren im Laufe der Jahre im Vorsitz aktiv:
Lydia Bleifuß, Alois Brandmeier, Helene Dillitzer, Michaela v. Hagen, Marianne Schuon, Rosemarie Schwaiger, Ilona Wiebers

Wichtige Projekte in der Vereinsgeschichte:

jährliche Museumsfeste mit Bewirtung und Kinderprogramm

jährlich Musikkabarett oder Lesung mit Bewirtung

Veranstaltungsplakate der letzten Jahre

jährlicher Mitgliederausflug zu historischen Stätten im Umland

2018 Einweihung der ersten Tafel des Puchheimer G’schichspfads

 

2018 Konzert mit den Theaterfreunden Haindling

2017 Lesung mit Manfred Fock

2016 Ausstellung „Wirtschaftswunderjahre -die 1950er und 1960er“

2016 Humoristischer Abend Boarisch für’s Hirn, Herz und Ohr 

2015 Vortrag 70 Jahre Münchner Schüler bei Germering/Puchheimer Heimatflak

2015 Konzert mit der Altbayerischen Wirtshausmusi

2014 Vortrag Die Baiuwaren

2013 Konzert der Neurosenheimer

2012 Adventssingen mit dem Ammerseer Viergsang

2010 Ausstellung zur B2-Ortsumfahrung

2007 Konzert mit Zwoa raloa

2004 Vortrag und Buchvorstellung Mundart von Puchheim

2002 Konzert mit der Musikkapelle Partschins

1996 Konzert mit den Wellküren

1994 und 2004 Dorffest